Gebühren

 

Freie und unabhängige Rentenberater arbeiten auf Honorarbasis und rechnen wie Rechtsanwälte auch,

ihre Gebühren nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) ab.

 

Für einen ratsuchenden Verbraucher werden für das erste Beratungsgespräch bis zu 190,00 € berechnet.

Die Kosten für ein einstündiges Beratungsgespräch liegen bei 140,00 €.

 

Wird ein weiterer Auftrag (z.B. Überprüfung eines Rentenbescheides) vereinbart, richten sich die Gebüh-

ren nach dem Gesamtaufwand. Insbesondere nach Schwierigkeit und Umfang sowie der wirtschaftlichen

Bedeutung der Angelegenheit.

In Einzelfällen ist es auch möglich, eine individuelle Gebührenvereinbarung zu treffen.

 

In der Regel kann ich Ihnen bereits nach dem Beratungsgespräch in etwa die Höhe der anfallenden Kos-

ten über weitere vereinbarte Aufträge nennen.

 

Bei erfolgreichen Widersprüchen oder Klagen können bei bestimmten Sachverhalten, die Ihnen entstan-

denen Kosten für die Beiziehung des Rentenberaters wieder erstattet werden. Dies klärt der Rentenberater

für Sie.

 

Die Beiziehung des Rentenberaters kann sich deshalb alleine schon aus diesem Grund lohnen.

 

Die Finanzämter können Rentenberatungs- und Prozesskosten sowie an Rentenberater gezahlte Honorare,

die im Zusammenhang, mit Ansprüchen aus der gesetzlichen Rentenversicherung stehen, als Werbungs-

kosten anerkennen. Nachzulesen, im Schreiben des BdF vom 20.11.1997 IV B 5-S 2255-356/97.